Ostertrekkingritt im Nordschwarzwald mit der Haflingerreitschule aus Rheinmünster

Ein Gastbeitrag von ETCD-FreiZeitReiter Mitglied: Irene Hägele

Idyllisch zwischen Wäldern und Weinbergen eingebettet, liegt auf den Höhen von Kappelrodeck im Nordschwarzwald der Simmehof der Familie Arnold. Die liebevoll eingerichtete Wanderreitstation mit malerischem Ausblick auf tausende von blühenden Obstbäumen, Berge und Wälder, war die Ausgangsstation für acht Tiroler Füchse, die von der Haflinger Westernreitschule Rheinmünster aus dort mit ihren zum Teil noch recht jugendlichen Reitern zu einem viertägigen Trekkingritt angereist waren.

Kappelrodeck bietet den Einstieg in die Tiefen des Schwarzwaldes und ist ein wahrer Geheimtip für Wanderreiter. Direkt vom Simmehof aus führen die Wege in die Weinberge oder in verwunschene Ecken des Waldes. Kurz vor Ostern standen tausende von Kirsch und Apfelbäumen in ihrer Blüte und so bot sich den Reiterinnen und Reitern eine traumhafte Trekkingkulisse. Petrus war auch auf der Seite der blonden Füchse und bescherte vier Tage lang Frühjahrstraumwetter.

Was konnte es also schöneres geben, als mit den hübschen Pferden genau das zu tun, wozu sie eigentlich geboren und gezogen sind, nämlich Trekking in den Bergen und Wäldern.

Die Reiter die zum Teil mit Pferd aus Bayern und Hannover angereist waren, hatten sich zuvor mehrere Monate mit abgesprochenen Trainingsplänen auf die Touren vorbereitet. Schließlich galt es, alle Pferde auf dem selben Level zu präsentieren.

Rund um Kappelrodeck gibt es keine Ebenen“, so die Reitlehrerin und Organisatorin Irene Hägele, „jeder Weg ist mit Steigung oder Gefälle gezeichnet, mal grasbewachsen mal mit Wurzeln und Steinplatten richtig zum Klettern, dann wieder ein federnder Waldweg. Wer aber den Einstieg in das Klettern mit Pferd beginnen und erleben möchte, ist hier genau richtig und wer noch nicht alleine mit Karte und Kompass losziehen möchte, der findet in Kerstin oder Sepp, den beiden Chefs vom Simmehof, die geeigneten Wanderreitführer.“

Mit acht Haflingern ging es also zum Ersten mal daran, zum Teil bis zu 700 Höhenmeter zu erklimmen.

Manchmal waren die Wege schmal und steil abfallend und man musste sich total auf sein Pferd verlassen können“, schwärmt Elina, die jüngste Teilnehmerin mit zwölf Jahren. „Aber es war total irre sowas zu erleben mit seinem Pferd.“ Ziele wie das „Jockele guck“, einem Bergplateau von dem aus man an guten Tagen bis zum Straßburger Münster schauen kann, zeigten uns, zu was unsere Hafis an Leistung fähig waren.

Teamgeist, Anpassungsfähigkeit, und Disziplin sind absolut erforderlich, will man solche Touren unternehmen. Einer für alle und alle für einen. Unter den Pferden ebensowenig ein Problem wie bei den Reitern. Die Füchse waren in der Region wie zuhause. Trittsicher kletterten sie in allen Passagen, meisterten anspruchsvolle Wege und bescherten ihren Reitern Traumtouren.

Nach den ersten Trekkingstrecken wurden wir auf dem Simmehof romantisch mit Musik von Karl May und einem Glas Sekt Orange empfangen. Die Pferde durften sich auf großzügigen Koppeln mit saftigem Gras erholen. Am Schnapsbrünnele sitzend, genoss die Truppe ihre Abende bei Sonnenuntergängen wie man sie schöner nicht malen kann und einem fantastischen Grillbuffett, gezaubert von Kerstin und Sepp und danach plauderte man bis in die späten Stunden und erzählte von seinen Abenteuern. Das dabei der Hausherr seine ganz besonders lange gelagerten Schnäpse sowie einen traumhaft schmeckenden Kirschlikör präsentierte, gab dem Ganzen noch eine besondere Note. Für die Kidds gab es natürlich Säfte aus der Region.

Foto: Irene Hägele

Unser Fazit nach diesen vier Tagen . Der Haflinger ist ein absolut ideales und dazu noch bildschönes Trekkingpferd. Die Touren haben uns noch mehr mit unseren Pferden zusammengeschweist und der Simmehof wird 2018 wieder eines unserer Wanderreitziele sein.

Wer noch mehr über Wanderreiten mit Haflingern und Wanderreiten im Schwarzwald erfahren möchte kann sich an folgende Ansprechpartner wenden.

Irene Hägele Simmehof

Western und Trekkingreitschule Kerstin Arnold und Josef Lamm

Siedlerhof 3 Iberg 2

77836 Rheinmünster 77876 Kappelrodeck

Tel. 015754699091 Tel. 01736711494

irene-haegele@gmx.de Tel. 07842 994467