Kein Artikelbild

Ausritt mit Freunden

Von Ursula Dahm


Endlich hat es mal wieder geklappt – ein gemeinsamer Ausritt mit meiner Freundin Ute und ihrer Araberstute Rajah. Unsere Pferde stehen in verschiedenen Ställen, die knapp 6 km „Reitstrecke“ von einander entfernt sind. So können wir nur zusammen reiten, wenn wir „etwas mehr Zeit“ haben.

Am Anfang gab es diesmal eine längere Laufstrecke, da es auf den ersten 4 km meist bergab ging – und das zum Teil recht steil (ist bei uns halt so ). Zwischendurch gibt es auf diesem Wegstück auch immer mal wieder kurze (fast) ebene Abschnitte, doch habe ich keine Lust, dann jeweils für wenige hundert Meter aufzusitzen, wenn ich weiß, dass ich kurz drauf eh‘ wieder „runter muss“. Ich gehe diesen Weg normalerweise andersrum, doch ging es ja darum, die Strecke so zu legen, dass es für uns beide passte, wir also gegen Ende näher an Utes Stall waren (getroffen haben wir uns nahe meinem Stall).

Kurz vor Obersteinenberg ging es dann nach links in den Wald und dann parallel zum Glasklingenbach hinunter bis kurz vor Steinenberg.
Dort verließen wir den Wald und ritten durchs freie Feld, vorbei an Streuobstwiesen und dem Steinenberger Freibad hinüber zum Kirschenwasenhof.
Kurz hinter diesem Hof machten wir Pause und die Pferde durften eine Zeit lang grasen.

Nun ging es wieder in den Wald und die „Hohe Straße“ hinauf in Richtung Edelmannshof. Kurz vor dem Edelmannshof bogen wir links ab in den von uns so genannten „Waldmeisterweg“. Als wir dann an die kleine Straße kamen, die von Ruderberg zum Edelmannshof führt, trennten wir uns – und jede ritt nach Hause.
Für meine Freundin kamen so 18,5 km zusammen (sie zählt die km auch für MzS) – für Lagsi und mich waren es diesmal „nur“ 13,55 km. Und wie immer gab es für uns alle einiges an Höhenmetern!

Nachdem es den ganzen Vormittag über sonnig mit wenigen Wolken war, zogen sich gegen Ende die Wolken zu und kurz bevor ich am Stall ankam, begann es ganz leicht zu nieseln. Am Stall schien dann wieder die Sonne. Auf der Heimfahrt hatte ich auf einmal Regentropfen auf der Frontscheibe und etwas später am Nachmittag kam ein kräftiger Schauer – Aprilwetter im September!