Kein Artikelbild

Die Pferdewaage kommt…

von Dörthe Schenk

Die Pferdewaage kommt – eine tolle Möglichkeit, das Gewicht der Pferde genau zu ermitteln und nicht wie bisher nur zu schätzen. Nun kommt die Pferdewaage allerdings nicht zu uns, sondern zu Freundinnen von mir. Ein schönes Ziel für einen Ausritt!

Ich nehme mir den Freitag frei und starte kurz vor Mittag ganz entspannt. Beim Fertigmachen hat es noch geschüttet wie aus Kübeln, pünktlich zum Start kommt die Sonne hervor. So ein Glück!
Ich stelle fest, dass Reitrock und Halstuch viel zu warm sind, auch der Regenüberzug für den Sattel wird nicht gebraucht. Bevor ich unterwegs aufsteige, werden diese Dinge am Sattel verstaut.
Am Ende eines Wiesenwegs steht ein Baufahrzeug und versperrt den Weg. Rechts hätten wir uns vorbeischlängeln können, aber dann wären wir sehr dicht am Elektrozaun der Hengstkoppel vorbeigekommen, was ich lieber nicht riskieren möchte. Links kann man über eine Wiese ausweichen, ich hoffe dort kommen wir vorbei. Wir landen dann allerdings direkt vor den Bauarbeitern und ich frage vorsichtig, ob wir durchgehen dürfen und vielleicht jemand die Schaufel dort aufheben könnte? Wir dürfen, wenn wir können. ;) Natürlich können wir, die Ponys stapfen wie selbstverständlich die Böschung mit mir hoch, vorbei an Lkw, Werkzeug und Menschen. Fröhlich bedanke ich mich. Direkt danach müssen wir auf die Straße, die zur Hälfte gesperrt ist. Auch die rot-weißen Absperrungen stören die Ponys nicht und wir haben auch noch das Glück, dass gerade kein Auto kommt und wir uns Zeit lassen können.
Kurz darauf biegen wir ab und sind wieder in ruhigerer Gegend. Als wir zum Wald kommen, steht ca. 20 m vor uns ein Damhirsch. Er schaut in die andere Richtung und bemerkt uns zunächst gar nicht. Dann dreht er sich um und beäugt uns ganz ruhig. So wunderschön! Langsam zieht er dann in den Wald ab und wir setzen unseren Weg fort.
Nun bleibt es entspannt. Wir reiten vorbei an einigen Höfen, Kuhherden und Wasserbüffeln und erreichen die Weide am Zielort. Meine drei dürfen ein extra für sie abgestecktes Stück Weide nutzen und sind begeistert. So hoch steht das Gras bei uns nicht mehr. ;)

Bis zum Wiegetermin ist noch Zeit und ich helfe dabei, die zwei Pferde meiner Freundin zu holen, die knapp 1 km entfernt stehen. Nun sind wir alle da, insgesamt 7 Pferde. Bald kommt auch die Waage und alles klappt sehr gut. Alle steigen brav drauf und stehen still. Auch schöne Fotos werden noch gemacht. Ich freue mich schon auf die Ausdrucke. Zumal ich mir die Gewichte nur so ungefähr gemerkt habe … ;)

Bald wird es Zeit für den Rückritt. Ich glaube die drei wären gerne noch geblieben, das Gras war ja noch gar nicht aufgegessen. ;) Trotzdem sind sie so lieb und kommen mir entgegen. Kurz vor fünf beginnen wir den Rückweg, nehmen nun den kürzesten Weg zurück und kommen noch mit Tageslicht zu Hause an. Insgesamt waren wir ca. 7 1/2 Stunden „außer Haus“ und haben ca. 20 km zurückgelegt. Was für ein schöner Tag!