Hufschuhe bei langen Ritten

Gestartet am 30.04.2016 um 21:40 Uhr 2 Kommentare 179 Aufrufe
  • Hallo ihr lieben ich bin noch ziemlich neu hier und wollte aber gerne mal das Thema Hufschuhe Anschupsen. Darüber gibt es ja sehr viele Meinungen der Schmied sagt es geht auf die Tiefe Beigesehne und die anderen verwenden Hufschuhe gerade bei hufrollenentzündungen. Wie macht ihr das mit euren Barhufern?
    Bin sehr gespannt auf eure Erfahrungen!
    Liebe grüße Julia
  • Hallo Julia, ich hatte ein Pferd (Fjord) einige Jahre mit easyboots laufen. Sie war vorher beschlagen, ging auch auf Wanderritten (insgesamt 2000 km). Dann gabs zunehmend Probleme mit der Hornqualität, dazu Vollhuf und verbreiterte weiße Linie. Also alles zurück auf Anfang, Reiten erstmal eingestellt, Schmied gewechselt, Eisen runter, Hufkurse besucht. Hufschuhe angepasst, nach 3 Monaten langsam wieder angefangen zu reiten. Schmied war am Anfang alle 2 Wochen da. Billig war das also nicht. Hat sich aber gelohnt. Sie lief bis zum Ende ihres Lebens bei längeren Touren mit Hufschuhen, auf kurzen Strecken oder Reitplatz/Halle barfuß. Vollhuf hatte sich deutlich gebessert. Dass das möglich ist, wusste ich vorher nicht (Wir haben vorher geröngt, um zu gucken, ob sie vielleicht einen unerkannten Reheschub durchgemacht hat, war aber nichts).

Feedback-Formular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie den angezeigten Sicherheitshinweis ein
captcha