Kein Artikelbild

Hessische Gemeinde Meinhard bittet alle Sportler zur Kasse

Meinhard – In einem Rundschreiben von Ende Dezember wandte sich der Bürgermeister der kleinen Gemeinde an die Sportvereine und damit auch an den örtlichen Reitverein. Meinhard ist eine der Orte im Werra-Meißner-Kreis, die einen Konsolidierungsvertrag mit dem Land Hessen geschlossen haben, um die eigene Finanzlage zu verbessern. Im Rahmen des Maßnahmenkatalogs folgt Meinhard nun der Forderung der Kommunalaufsichtsbehörden, die kostenlose Nutzung der gemeindeeigenen Einrichtungen, wie der Sportstätten, kostenpflichtig zu machen. Unter der Bezeichnung „Vereinseuro“ werden alle Vereine aufgefordert, pro Mitglied einen Euro pro Jahr auf das Konto der Stadt zu überweisen. Ob der Verein die Einrichtung tatsächlich nutzt, ist unerheblich. Ausgenommen sind aber Einrichtungen, die die Vereine selbst errichtet haben.