Kein Artikelbild

Hessisches Kirchheim will gegen Pferdehalter vorgehen

Kirchheim –  Im Gegensatz zu allen anderen Pferdesteuergemeinden, setzt der Bürgermeister von Kirchheim weiter auf die Pferdesteuer. Ein Abwarten des Normenkontrollverfahrens kommt für ihn infrage. Scharfe Kritik äußerten nicht nur die Reiterverbände, sondern auch der Hessische Bund der Steuerzahler. Kirchheim plant etwa 5000 Euro Einnahmen aus einer Pferdesteuer. Sollte das anhängige Verfahren vor dem Oberverwaltungsgericht zugunsten der Reiter ausgehen, könnte die Gemeinde Kirchheim schadensersatzpflichtig gegen über den Pferdehaltern werden.