Kein Artikelbild

Per Pferd zu Besuch bei „hölzernen“ Waldtieren im Naturpark Fränkisch-Schwäbischer Wald

von Ursula Dahm

 

Vor einigen Jahren stieß ich bei Geocaching.com auf einen Foto-Cache mit dem Titel „Langenberger Waldelefant“ (der Cache ist nicht mehr aktiv). Als ich mir die Karte anschaute, sah ich, dass der Cache direkt neben einem unserer Reitwege lag – also schaute ich beim nächsten Mal genauer in den Wald neben dem Weg. Und so fand ich ihn 😊

 

 

Nach und nach entdeckten wir zunächst einen weiteren Elefanten „schräg gegenüber“ und dann ein Stück entfernt, sehr versteckt unter den Bäumen eine Eule. Als ich dann vor einiger Zeit einen neuen Weg ausprobierte, entdeckte ich neben dem Weg einen Adler.

Inzwischen weiß ich, dass es bei uns einen Künstler gibt, der aus Baumstämmen Skulpturen schafft. Und immer mal wieder verwandelt er irgendwo im Wald einen Baumstumpf in ein Tier. Es soll neben den hier gezeigten noch weitere Tiere geben – ich bin auf der Suche!

 

Wo meine Strecke in der Karte „vor und zurück“ führte, habe ich den Adler gesucht, an dem ich vorbei geritten war.

 

Nach dem Ritt wälzte sich Lagsi, der mich ja wieder den größten Teil der Strecke getragen hatte, genüsslich auf der Weide.