Kein Artikelbild

Überfall – so verhalten Reiter sich richtig

Es passiert selten, aber es kommt vor. Unterwegs im Wald oder auf Feldwegen nähert sich eine Person und versucht, den Reiter anzuhalten und vom Pferd zu ziehen. Frauen sind besonders gefährdet, aber hilflos sind sie deshalb nicht. Wie grundsätzlich bei der Selbstverteidigung gilt auch hier, sofort, zielgerichtet und energisch zu reagieren. Für Diskussionen oder Rücksicht ist in einem solchen Moment keine Zeit. Das eingefügte Video zum Seminar „protect yourself on horeseback“ (Schütze dich selbst auf dem Pferd), werden die wichtigsten Gegenmaßnahmen gut verständlich vorgeführt.

Manche Bilder sehen etwas hart aus. Das liegt daran, dass das Pferd als Waffe gegen den Menschen zum Einsatz kommt. Die Maßnahmen können aber Leben retten. Es wird aber auch deutlich, wie wichtig der Grundgehorsam des Pferdes dabei ist. Rückwärtsrichten, Hinterhand- und Vorderhandwendungen, Seitengänge (auch gegen ein „Hindernis“) sind die absolute Voraussetzung. Das passende Know-How dazu gibt es übrigens in Trailkursen, wie die FreiZeitReiter sie regelmäßig anbieten.