Kein Artikelbild

Unterstützung für Pferdeforscher

Gute Nachrichten zum Wohl der Pferde!

10 Minuten Zeit hatten die PreisträerInnen, um die Ergebnisse ihrer Forschung vorzustellen. Und zwar so, dass alle Anwesenden sie auch verstehen. Insgesamt 1600 Euro und Sachspenden waren die Belohnung für die umfassenden Forschungsarbeiten, dank Unterstützung der FN, der Unternehmen Derby, HIT-Aktivstall und des FN-Verlags.

Prämiert wurden:

„Nicht invasive Tierwohl Beurteilung bei Pferden“  von Isabell Marr (Dissertation/Uni Hohenheim und Nütringen-Geislingen)

„Analyse des Warmblood Fraglile Foal Syndromes und anderer genetischer Defekte in der dt. Warmblutpopulation“ von Lisa Büttgen (Masterarbeit/G.A. Universität Göttingen)

„Akzeptanz von verschiedenen Salzkonzentrationen im Trinkwasser bei Ponys“ von Janine Brüggemann (Masterarbeit/G.A. Universität Göttingen)

„Genetische Diversität von Connemara-Pony-Populationen mit geografischem Abstand zur ursprünglichen Rasse in Irland: Neuseeland, Australien und Kanada“ von Alina Kathrin Michler (BA G.A. Universität Göttingen)

„Versicherungen in der Pferdewirtschaft“ von Alina Korte (BA G.A. Universität Göttingen)

„Die wirtschaftliche Verwendung von überschüssigem Pferdemist als organischer Dünger im Einzelhandel/Gartenbau am konkreten Beispiel des Hofguts Albführen“ von Klaus – Ludwig von Bredow (BA G.A. Universität Göttingen.

Mehr zu den Inhalten der Forschungsarbeiten:

Förderpreise für junge Pferdeforscher vergeben – ProPferd.at – Österreichs unabhängiges Pferde-Portal – News / Aktuelle News