Kein Artikelbild

Wanderritt durch den Solling

von Cassandra Haschke

Ich wollte schon immer mit Pferd zum Hochsollingturm reiten, da dies aber von unserem Stall etwas zu weit ist, plante ich die letzten Wochen einen kleinen Wanderritt.
So zogen wir los, am ersten Tag ritten Anett auf Honey und ich auf Zafira meiner Freundin Katja auf Lara entgegen, sie hat ihr Pferd in ca 17 km Entfernung stehen.
Für Lara haben wir ein großes Abteil auf unserer Sommerweide eingezäunt.

Tag 2
Das war der längste Ritt. Mit geplanten 31km wurden es dann doch knapp 37 km.
Wir ritten wunderschöne Wege, doch dann waren 2 eigentlich geplante Wege leider nicht bereitbar, so kam es zum Umweg bis wir an unserem Pausenplatz am Hochsollingturm ankamen.
Weiter ging es kleine Pfade, große Waldwege, durch den schönen Herbstwald.
Nach knapp 37 km kamen wir an der VFD Wanderreitstation in Amelith auf dem Buren-Hof an.
Der Betreiber hat für uns und die Pferde alles vorbereitet, Sattelböcke, Wasser, Heu und sogar Äpfel waren bereit gestellt.

Tag 3
Nach einem ausgiebigen Frühstück für uns und natürlich auch der Pferde machten wir uns wieder auf dem Weg, Ziel war in Delliehausen das Bergsee Camp, hier hatten wir vorab schon unsere Camper hingestellt und große Paddocks für die Pferde aufgebaut, die Weide wurde uns vom Zuchtstall Bergseehof zur Verfügung gestellt.
Wir ritten ca. 27 km.

Tag 4
Der Rücktritt nach Lüthorst.
Durch die Zeitumstellung klingelte der Wecker sehr früh, wir fütterten die Pferde und machten uns Frühstück. Wir ritten ca. 30 km durch Wald und Flur.

Tag 5
Gemütlich im eigenen Bett ausgeschlafen ging es zur Weide und die Pferde wurden gefüttert, für Katja geht es nach Hause, ich begleite sie ein Stück und reite dann zum Stall. Weidesaison ist bei uns beendet, der Wanderritt auch.

Es waren wunderschöne, aber auch anstrengende Tage, wir sind viel gewandert und haben einige km hinter uns gebracht.