Kein Artikelbild

Zum „Grünkohl-Ritt“ in den Harz

von Cassandra Haschke

Am Samstag fuhren meine Freundin Anett und ich in den Harz, um an einem kleinen Grünkohl-Ritt Teil zu nehmen.
Am Zielort angekommen waren für uns schon Paddocks aufgebaut, da wir noch etwas Zeit hatten, stellten wir die Pferde erstmal unter.
Durch mehrere Absagen ritten wir nur zu viert los, es war eine sehr harmonisch Pferde-Reiter Gruppe.
Nach einem ordentlichen Anstieg wurden wir mit einer wunderschönen Aussicht belohnt.
Bergab führten wir ein kleines Stück, bis wir am Pausenplatz mitten im Wald ankamen.
Zu unsere Überraschung waren warme Getränke und Snacks bereit gestellt. (Wurde mit dem Förster abgesprochen)
Nach einer ausgiebigen Pause ging es weiter durch den Wald wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die Pferde wurden versorgt und wir fuhren in den benachbarten Reitverein, wo ein leckeres Grünkohl essen auf uns wartete.
Gut genährt fuhren wir unsere Pferde wieder zurück nach Hause.

 

Am Sonntag ging mit meinem Freund, Pferd und Hund in den Solling. Mein Freund hat sich ein Kickbike / Dogscooter gekauft und bot an, auch gemeinsam eine Tour machen zu wollen. Bevor er es sich doch anders überlegen konnte, hatte ich fix eine kleine Route geplant.
Wir fuhren zum Parkplatz Nähe des Hochsollingturms, dort sattelte ich Zafira und los ging die Tour. Wir sind im Nieselregen gestartet und haben dann doch noch eine ordentliche Dusche abbekommen. Es war eine schöne Route, wir sind am mehreren Hütten vorbei gekommen, kleine Wander Pfade entlang geritten/gefahren, aber hauptsächlich auf Hauptwegen geblieben.
Klitschnass aber glücklich am Gespann angekommen, machte ich Zafira schnell verladefertig und wir fuhren wieder nach Hause.